Grundeinkommens-Studie – FAZ ist skeptisch

In der FAZ sieht man eher wenig begeistert auf die Aktionen der Grundeinkommens-Befürworter. Eine Idee erhitzt die Gemüter Die am Freitag in Berlin vorgestellte Studie, sollte belegen, dass die Bürger auch dann noch fleißig arbeiten würden, wenn sie das bGE beziehen. Genau dies wird in der FAZ angezweifelt. Wer wird denn dann noch die wenig beliebte Arbeit machen, fragen sie.
Grundeinkommens-Befürworter wissen schon längst, dass körperlich, geistig, psychisch belastende Arbeit besser bezahlt und möglichst noch auf mehr Schultern verteilt werden müßte, damit der Einzelne weniger betroffen ist und eine gute Entlohnung ein Anreiz darstellt.
Heute dagegen können die Jobcenter die Arbeitslosen einfach zwingen diese Arbeit zu machen, da die Menschen sonst verhungern würden und kein Dach über dem Kopf haben. Zu solchen Methoden ist der Staat bereit.


Werbeanzeigen